Low Carb Rezeptideen von Marion Candela

Butterplätzchen

Butterplätzchen

Butterplätzchen Traum zum Advent mit Erythrit

Kein reines Low Carb Rezept

Butterplätzchen kannst Du auch ohne Dinkelmehl backen, dazu mit anderen Ersatzmehl austauschen. Ich habe diesen Teig aber ohne Dinkelmehl noch nicht so gut hinbekommen, deswegen das Rezept ohne Low Carb Mehl.

Zutaten:
2 Eigelb
800 g Dinkelmehl
500 g Butter
200 g SERAPUR®(Erythrit) (od. mehr nach Bedarf)
etwas Rumaroma
Erythrit extra

Hinweis: Wenn Du möchten wäre Xylit auch eine Option zum Süßen, daher einfach alternativ hinzufügen.

Zubereitung:
Butterplätzchen lassen sich ganz einfach zubereiten. Dinkelmehl auf ein großes Backbrett schütten, eine saubere Küchenplatte genügt auch. In der Mitte eine größere Mulde drücken. Weiche Butter in grobe Stücke schneiden und in Mulde legen. Den Zuckerersatz Erythrit auf den Mehlrand verteilen. Nun Eigelb in die Mulde geben und etwas Rumaroma auf das Dinkelmehl verteilen.

Mit beiden Händen von außen nach innen die Zutaten kräftig miteinander verkneten, bis ein fester Teig entstanden ist. Mit Frischhaltefolie bedecken und etwa 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Backofen auf ca 180 Grad aufheizen je nach Backofen. Den Teig mit einem Nudelholz ausrollen und verschiedene Plätzchenformen ausstechen. Backblech mit Backpapier auslegen oder Silikon Backunterlage verwenden. Eventuell ein Probeplätzchen backen etwa 10 Minuten.

Nach dem Backen die Plätzchen kurz abkühlen lassen und dann in etwas Zuckerersatz Erythrit wälzen. Wer eine ganz feine Vanillegeschmack dazu möchte, kann eine Prise Vanillepulver mit dazugeben.

Nährwerte gesamt: Brennwert 6590 kcal – Eiweiß 109,14 g – Kohlenhydrate 554,32 g – Fett 433,16 g Pro Plätzchen (bei 150 Stück, etwa 3 Backbleche) 3,7 g Kohlenhydrate

Nährwerte können abweichen, je nach dem welche Produktmarken Du verwendest, deshalb ohne Gewähr.

Tipp: Dinkelmehl soll ja nicht so starke Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel haben wie Weizenmehl. Will hier aber nichts falsches verbreiten. Wenn Du mehr darüber weist, schreib es einfach unter dem Rezept im Kommentarfeld rein.

Viel Spaß beim Backen

Marion Candela

2014/2016/2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.