Low Carb Rezeptideen von Marion Candela
low carb käse snack mit mandelmehl

Low Carb Käse Snack mit Mandelmehl

Low Carb Käse Snack

Würziger Low Carb Käse Snack mit Mandelmehl

Ein Käse Snack mit wenig Kohlenhydraten aber viel Eiweiß, das macht satt und schmeckt bei vielen Gelegenheiten. Back es doch nach und teile uns deine Meinung mit.


Low Carb Käse Snack genießen als kleinen Brotersatz beim Abendbrot, auf deiner Party, zum Buffet. Keine Angst ist erlaubt bei einer kohlenhydratarmen Ernährung/Diät. Auf dem Bild habe ich einen frischen Salat dazu gemacht mit Zucchini, Zwiebeln und Paprika und als Eiweißbeilage kleine gebratenen Fleischklößchen. Schmeckt sehr gut kalt und warm, ich mag Beides.

Zutaten:
450 g Gouda (ganz)
50 g Bio Mandelmehl
3 Eier
1 Prise Salz
1 Prise Natron
bisschen Kreuzkümmel
Mineralwasser


Zubereitung:
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Ein Stück ganzer Gouda (andere Käse geht auch) von der Rinde befreien und dann mit dem Küchenhobel grob raspeln. Mit den Eiern und den trockenen Zutaten gut vermengen. Falls die Masse sich sehr schlecht vermengen lässt evtl. ein bisschen Mineralwasser mit hinein geben.

Aus der Käsemasse gleichgroße Kugeln formen und auf ein Backblech verteilen, gut Abstand halten, ansonsten laufen die Low Carb Käse Snacks zusammen. Wer mag kann oben drauf mit Kreuzkümmel bestreuen und dann im Backofen auf 200 Grad etwas 15-20 Minuten goldbraun backen.

Ergibt in etwa 42 Stück Low Carb Käse-Snacks pro Stück sind 0,11 g Kohlenhydrate anzurechnen.

Guten Appetit!

Tipp:
Die Low Carb Käse Snack können noch warm gegessen werden als kleinen Brotersatz. Zum Knappern für Zwischendurch oder kalt für ein Partybuffet zum Vesper. Egal es schmeckt und macht sehr satt mit wenig Kohlenhydraten.


Nährwertangaben gesamt (ohne Gewähr):

8005 Kj/1915 kcal – Fett 149,45 g – Kohlenhydrate 4,52 g – Eiweiß 137,69 g – BE 0,37


Das Rezept und die Erlaubnis das Video zu drehen, wurde mir von „trendzucker.de“ zur Verfügung gestellt, vielen Dank.

Hat dir das Rezept gefallen, dann gib deinen Kommentar dazu ab unter dem Beitrag.

Viele Grüße
Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.