Low Carb Rezeptideen von Marion Candela

Low Carb Mikrowellenkuchen Sesam-Zimt

Low Carb Mikrowellenkuchen

Low Carb Mikrowellenkuchen mit zuckerfreier Tahin Sesamcreme

Tassenkuchen Sesam-Zimt eine gelungene Kombination mit Sesammus und gemahlenen Ceylon Zimt.

Low Carb Mikrowellenkuchen mit einer neuen Variante Sesam und Zimt. Du wirst es lieben, vorausgesetzt dir liegt meine Geschmacksrichtung. Diesmal habe ich Tahin (Sesamcreme), natürlich zuckerfrei verwendet.

Zuerst dachte ich, probierst die Sesamcreme mal so aus dem Glas, aber wirklich, pur schmeckt es gar nicht. Ist eben nicht wie bei Erdnussbutter mal dazwischen pur aus dem Glas heraus löffeln. Naja, probiert hab ich es auf jeden Fall.

Diejenigen welche mit Tahin schon öfter gekocht haben, wissen dass sicherlich. Mit Zimt und dem Rohrzuckerersatz gefällt mir das schon besser und deshalb kann ich diesen Tassenkuchen wärmstens weiterempfehlen.

Zutaten:
1 Ei
15 g Kokosöl
35 g Rohrzuckerersatz (SERA – Erythrit)
1 TL Zimt
20 g Sesamcreme/Mus (Tahin) zuckerfrei
20 g Eiweißpulver
Vanillearoma
Mineralwasser
1/2 TL Backpulver (2 g)
Sesamsamen zum Bestreuen

Zubereitung:
Kleine Schüssel hernehmen und darin das Ei mit dem Rohrzuckerersatz und das flüssige Kokosöl (ganz kurz in der Mikro verflüssigen) gut verschlagen. Nacheinander nun das Proteinpulver (vorher mit Backpulver mischen) und Sesamcreme mit einarbeiten. Vanillearoma nach Belieben und den Zimt hinzu fügen. Etwas Mineralwasser in den Teig geben, damit es nicht zu fest wird.

Den fertigen Teig in eine geeignete Tasse oder Schüssel aus Porzellan einfüllen. Mikrowelle auf 750 Watt einstellen und den Mikrowellenkuchen 2 Minuten garen.

Für 1 Portion bzw. pro Mikrowellenkuchen sind 1,92 g Kohlenhydrate anzurechnen.


Nährwertangaben gesamt (ohne Gewähr):

1212 Kj/290 kcal – Fett 26,86 g – Kohlenhydrate 1,92 g – Eiweiß 9,62 g – BE 0,16


Tipp: Passt gut dazu ein paar Sesamsamen oben auf den Teig streuen, bevor Du die Tasse in die Mikrowelle stellst.

Hat dir meine Low Carb Rezeptidee gefallen, dann gib mir deinen Kommentar.

Gruß Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.