Low Carb Rezeptideen von Marion Candela

Superfood Hanfmehl aus reinen Hanfsamen

Superfood Hanfmehl aus 100 % hanfsamen

Superfood Hanfmehl mit sehr vielen Vitalstoffen

Low Carb Ersatzmehl – Hanfmehl eröffnet dir viele Möglichkeiten deine kohlenhydratarme Ernährung aufzupeppen.

Superfood Low Carb Hanfmehl kannst Du wunderbar als Mehlersatz verwenden. Etwa mit 20 % in den Backwaren. So bleibt dein Speiseplan abwechslungsreich und du erhältst genug Vitamine und Vitalstoffe die dein Körper braucht mit wenig Kohlenhydraten. Außerdem kannst Du es für Pfannkuchenteig einsetzten oder in Smoothies einstreuen.

Low Carb Hanfmehl wird aus Hanfsamen hergestellt bei der Ölpressung, in denen bis zu 35 Prozent Öl steckt. Darum wäre es sehr schwierig selber aus Hanfsamen das Öl herauszupressen. Das fertige Hanfmehl nennt sich auch Presskuchen und hat trotz des Ölentzugs immer noch sehr viele wertvolle Inhaltsstoffe.
Superfood Hanfmehl Nährwertangaben
Eigenschaften:
▶ kalt gepresst und fein gemahlen
▶ glutenfrei
▶ Proteingehalt sehr hoch
▶ leicht nussig im Geschmack
▶ ohne Zusatzstoffe
▶ Ballaststoffreich
▶ Rohkostqualität – vegan

Das Rezept für Cookies mit Hanfmehl habe ich ja schon im Blog vorgestellt. Deshalb kann ich Dir darüber berichten. Die Superfood Low Carb Hanfmehl-Cookies sind geschmacklich sehr lecker und der Teig gut mürbe. In einer Blechdose aufbewahrt halten diese ein paar Wochen und werden auch nicht weich.

Low Carb Superfood Hanfmehl wird als nussig im Geschmack beurteilt, das habe ich bei den Hanfmehl-Cookies nicht so sehr heraus geschmeckt. Ich denke das liegt an den Zutaten, weil ich noch Mandeln hinzugefügt habe, konnte ich das Hanfmehl nicht sehr herausschmecken. Ist mir auch lieber, wenn der Eigengeschmack von Mehlersatz dezent bleibt.


Durchschnittliche Nährwertangaben Hanfmehl pro 100 g:

Energie 1264kJ/305kcal, Fett 8,6 g (davon gesättigt 1,2 g), Kohlenhydrate 4,8 g (davon Zucker 3,2 g), Ballaststoffe 40,5 g, Eiweiß 31,5 g, Salz <0,1 g


Superfood Low Carb Hanfmehl sollte nicht 1 : 1 verwendet werden, wie generell bei Mehlersatz. Denn durch die Pressung bei der Herstellung wird das Öl heraus gefiltert und somit ist die Konsistenz sehr fein-trocken. Bei meinen Backversuchen ist mir dies auch schon des Öfteren aufgefallen, ja mir gelingt auch nicht jedes Rezept. :-))

Außerdem könnte es leicht Bitter werden, ist mir bei Walnussmehl schon mal passiert. Deshalb reicht eine kleine Menge als Ersatz. Da ich aber neugierig bin, werde ich mich demnächst an Brot oder Brötchen wagen mit dem Low Carb Hanfmehl. Bin gespannt, ob es klappt und wie sich das Hanfmehl vom nussigen Geschmack und in der Konsistenz verhält. Ich werde dir davon berichten.

Hast Du schon einmal mit Hanfmehl gebacken und wie waren deine Erfahrungen damit?

Ich freue mich auf dein Feedback, gib mir deinen Kommentar.

Gruß Marion

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.