Low Carb Rezeptideen von Marion Candela

Zucchini Frikadellen mit Konnyaku-Mai

Zucchini Frikadellen

Frikadellen mit Zucchini und Reis-Ersatz Konnyaku Mai

Zucchini Frikadellen ein ideale Low Carb Speise mit Rinderhackfleisch und frischem Gemüse.


Zucchini Frikadellen reichen etwa für zwei Personen, nach Bedarf einfach Menge erhöhen. Wer mag kann dazu noch einen Zucchini-Gurkensalat kredenzen.
Zutaten:
100 g Konnyaku Mai (gekocht)
1 Ei
250 g Rinderhackfleisch
1/2 Zwiebel
20 g Mandelmehl
Olivenöl
Prise Natron
Salz, Pfeffer, Thymian
½ Zucchini

Salat Zutaten:
½ Zwiebel
½ Schlangengurke
½ Zucchini
Salz, Pfeffer
Olivenöl
Essig Essenz (nach Bedarf)
Wasser (nach Bedarf)

Zubereitung:
Konnyaku Mai (Reis-Ersatz) nach Anleitung kochen und auskühlen lassen. Ganze Zucchini waschen, vom Stielansatz befreien und in Streifen raspeln, die Hälfte davon für den Salat zur Seite stellen. Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Rinderhackfleisch in Schüssel geben und mit dem Ei, Zwiebel und Gewürze vermengen. Zucchini dazu geben und gut (am besten zwei Gabeln) untermischen.

Dann Mandelmehl gemischt mit Natron (statt Backpulver) mit zugeben und mit den Händen gut einarbeiten. Aus dem Teig gleichmäßig große Frikadellen formen. Falls die Frikadellen Masse etwas zu flüssig sein sollte, einfach etwas mehr Mandelmehl mit einarbeiten.

In einer beschichteten Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Frikadellen von beiden Seiten gut durchbraten. Erst wenden wenn der Rand etwas bräunlich wird und nicht die ganze Zeit auf volle Pulle stellen (je nach Herdart unterschiedlich), bei mittlerer Temperatur garen die Frikadellen besser und werden nicht zu dunkel. Warm stellen und dann Salat zubereiten (wer mag kann den Salat auch zuerst machen).

Zubereitung Salat:
Salatgurke waschen und von den Stielenden befreien, genauso in Streifen raspeln wie die Zucchini. Zwiebel in Scheiben schneiden, mit den Zucchini und Gurke in einer Schüssel vermischen. Salatsoße aus Essig, Öl, Salz, Pfeffer und Wasser nach Geschmack herstellen und in den Salat geben und nochmal abschmecken.

Nun Anrichten, guten Appetit!

Hat Dir mein Rezept gefallen, dann gib doch einen Kommentar dazu ab, ich freu mich.

Sieh dir auch mein Video dazu an und wenn es dir gefällt dann gib mir ein Daumen hoch: YouTube Video jetzt Bewerten!

Gruß Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.